BSSB, DBS, WA,...

Was bedeuten die Abkürzungen?

Auf unseren Seiten werden einige Abkürzungen benutzt, die vielleicht nicht jedem, auch nicht jedem Bogenschützen, geläufig sind.

BSO

BSO ist eine Abkürzung für die "Bogenschützen Oberdürrbach".

BSSB

Der BSSB ist der "Bayerische Sportschützenbund", der bayerische Landesverband des "Deutschen Schützenbundes" (DSB).

BVBA

Der BVBA ist der "Bogensportverband Bayern". Er ist der bayerische Landesverband des "Deutschen Bogensportverbands" (DBSV).
Im Gegensatz zum BSSB sind hier nur Bogenschützen organisiert.

BVS

Der BVS ist der "Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern" (die Abkürzung stand früher einmal für "Bayerischer Versehrtensport"). Der BVS ist der bayerische Landesverband des DBS.

DBS

Der DBS ist der "Deutsche Behindertensportverband" und gleichzeitig das "National Paralympic Committee Germany". Es handelt sich um den größten Behindertensportverband der Welt.

DBSV

Der DBSV ist der "Deutsche Bogensport-Verband". Er ist der ehemalige nationale Bogensportverband der früheren DDR und heute ein bundesweiter Verband des Bogenschießens.
Im Gegensatz zum DSB sind hier nur Bogenschützen organisiert, keine anderen Schießsportarten.

DSB

Der DSB ist der "Deutsche Schützenbund". Er ist der größte Dachverband für Sportschützen in Deutschland und ist im "Deutschen Olympischen Sportbund" organisiert.
Neben dem Bogenschießen sind hier auch alle anderen Schießsportarten vertreten.

FITA

FITA steht für "Fédération Internationale de Tir à l’Arc" und ist die alte Bezeichung für die WA, die World Archery Federation. Der Verband wurde 2011 umbenannt.
Die Abkürzung wird immer noch oft verwendet; z.B. bezeichnet "große FITA" einen Wettkampf, bei dem vier Runden (jew. 36 Pfeile) auf vier verschiedene Entfernungen (je nach Klasse z.B. 90/70/50/30m) geschossen werden.

WA

WA ist die Abkürzung für "World Archery Federation", den weltweit größten Dachverband der Sportbogenschützen.
Die WA legt ein Regelwerk für Wettkämpfe fest, das von den nationalen Verbänden i.a. übernommen wird. Beispielsweise bezeichnet "WA720" den üblichen Wettkampfmodus bei Meisterschaften, wobei 2 Runden (jew. 36 Pfeile) auf eine festgelegte Entfernung (je nach Klasse z.B. 70m) geschossen werden. (Die Bezeichnung rührt daher, das maximal 720 Ringe erreicht werden können.)


Impressum